Etisso Ferrex Schnecken-Linsen Vorteilspack 3 x 300 g

Artikelnummer: 121876

EAN: 4013441405910

Kategorie: Schädlingsbekämpfung


18,90 €
21,00 € pro 1 kg

inkl. 16% USt. , inkl. Versand (DHL Paket)

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage




Nicht bienengefährlich

Auszug § 12 Pflanzenschutzgesetz Absatz 2:
Pflanzenschutzmittel dürfen nicht auf befestigten Freilandflächen und nicht auf sonstigen Freilandflächen, die weder landwirtschaftlich noch forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt werden, angewendet werden. Sie dürfen jedoch nicht in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern und Küstengewässern angewandt werden.



Zum biologischen Schutz von Salat, Gemüse, Obst und Zierpflanzen


Ein starkes Schneckenauftreten bedingt durch niederschlagreiches Wetter führt immer wieder zu großen Schäden durch Fraß an vielen Kulturen der Landwirtschaft sowie des Gemüse-, Obst- und Zierpflanzenbaus.

Der in Ferrex enthaltene Wirkstoff Eisen-III-Phosphat ist ein auch in der Natur vorkommender Stoff, der als besonders umweltschonend und gegenüber Wildtieren, wie z. B. Igel, Vögel, Kleinsäuger, Regenwürmer, Laufkäfer, Fische sowie Nutz- und Haustieren (Hunde und Katzen) als unbedenklich gilt.


NEU: Biologische Schneckenbekämpfung

Ferrex wird hergestellt mit der patentierten Schnecken-Linsen-Technologie und ist hierüber eine einzigartige Linsenköder-Formulierung, die sich hochattraktiv und erfolgreich seit vielen Jahren zur Schadschnecken-Bekämpfung auch bereits mit dem Wirkstoff Metaldehyd bewährt hat und jetzt unter Ferrex auch mit dem Wirkstoff Eisen-III-Phosphat zur Verfügung steht.
Die in der Ferrex-Formulierung enthaltenen Qualitäts-Weizen-Rohstoffe mit den höchsten Proteingehalten in Verbindung mit dem patentierten Linsenköder-Extrusions-Produktionsprozess, verleihen Ferrex eine ausgezeichnete Lockwirkung auf Schadschnecken, sichern hierüber deren Wirkstoffaufnahme und führen zu einer erfolgreichen Schneckenbekämpfung.

Staubfrei, regen- und feuchtigkeitsstabil über mehrere Tage.


3 x 300 g für 3 x 500 m²


Wirkstoff:

25 g/kg Eisen-III-Phosphat


Die Innovation:


  • Hohe Linsenköder-Attraktivität
  • Schnelle Wirksamkeit
  • Dauerhafte Linsenköder-Stabilität
  • Schnelle Köderaufnahme auch durch Jungschnecken, durch die nach außen verlaufende, dünne Bisskante der Linsenköder
  • Keine Staubbildung bei der Ausbringung, hierüber hohe Anwender- und Umweltsicherheit
  • Keine Gefährdung von Bienen, Insekten, Haus- und Nutztieren
  • Neben der Anwendung im konventionellen Anbau, kann Ferrex auch im Ökolandbau eingesetzt werden (Anwendung im ökologischen Landbau nach der Verordnung (EG) Nr. 834/2007


 

  • Hervorragende Streueigenschaften und gleichmäßige Verteilung
  • Hohe Stabilität gegen Regen, Feuchtigkeit und Schimmelbildung
  • Optimale Abdeckung: 60 - 66 Linsenköder pro m²



Eigenschaften und Wirkungsweise:

Die Wirkung von Ferrex auf Nacktschnecken stellt sich wie folgt dar:
Nach der Aufnahme der Linsen durch die Schnecken beeinflusst Eisen-III-Phosphat den Calciumstoffwechsel mit der Folge einer Störung des flüssigen Haushalts mit einer Störung der Futteraufnahme und der Schleimproduktion. Die Aufnahme des Wirkstoffs bewirkt einen schnellen Nahrungsaufnahme-Stopp bei Nacktschnecken. Die Schnecken können sich noch unter der Pflanzendecke oder in Spalten im Boden verstecken, um Austrocknung zu vermeiden.
Die Schnecken verkriechen sich in den Boden ohne Schleimspuren zu hinterlassen, was durchaus wichtig für den Haus- und Kleingartenbereich sein kann, wo sie nach einigen Tagen absterben.


Ferrex ist für Schnecken aufgrund der besonderen Linsen-Formung leicht aufnehmbar. Möglichst abends und bei trockenem Wetter ausbringen. Auch neu zuwandernde Schnecken werden sicher erfasst.


Aufwandmenge:

6 kg/ha = ca. 60 - 66 Linsen/m²


Achten Sie auf die Einhaltung der behördlich festgesetzten Aufwandmenge von Ferrex, um hierüber die optimale Wirkung nachhaltig zu erzielen.
Kontrollieren Sie die befallsgefährdeten Anbauflächen und wiederholen Sie bei Bedarf die Anwendung mit Ferrex.

 

 
Achtung:
Anwendung durch nicht-berufliche Anwender zulässig
Zugelassene Anwendungsgebiete: Ackerbau, Gemüsebau, Obstbau, Zierpflanzenbau.

Sicherheitshinweise:
Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen. Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen. Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen. (Ausbringungsgeräte nicht in unmittelbarer Nähe von Oberflächengewässern reinigen/indirekte Einträge über Hof und Straßenabläufe verhindern.) Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt Gebrauchsanleitung einhalten. Dicht abschließende Schutzbrille, Universal-Schutzhandschuhe (Pflanzenschutz), Schutzanzug gegen Pflanzenschutzmittel und festes Schuhwerk (z.B. Gummistiefel) sowie Gummischürze tragen beim Umgang mit dem unverdünnten Mittel. Bei Nachfolgearbeiten in frisch behandelten Pflanzen sind Arbeitskleidung (mindestens langärmeliges Hemd und lange Hose) und Handschuhe zu tragen. Die Richtlinie für die Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung im Pflanzenschutz "Persönliche Schutzausrüstung beim Umgang mit Pflanzenschutzmitteln" des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist zu beachten. Behandelte Flächen/Kulturen erst nach dem Abtrocknen des Spritzbelages wieder betreten. Da die Anwendung und Lagerung des Mittels außerhalb unseres Einflusses liegen, übernehmen wir hierfür keine Haftung.
 
Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.
 
Hier finden Sie das Sicherheitsdatenblatt.
Hier finden Sie Hinweise zur Lagerung, Handhabung und Anwendung von Pflanzenschutzmitteln.
 
Die Anwendung des Mittels auf Freilandflächen, die nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt werden, ist nur mit einer Genehmigung der zuständigen Behörde zulässig (§ 12 Abs. 2 PflSchG). Zu diesen Flächen gehören alle nicht durch Gebäude oder Überdachungen ständig abgedeckten Flächen, wozu auch Verkehrsflächen jeglicher Art wie Gleisanlagen, Straßen-, Wege-, Hof- und Betriebsflächen sowie sonstige durch Tiefbaumaßnahmen veränderte Landflächen gehören. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.


Art: Molluskizid
Inhalt: 3 x 300 g
Form: Linsen
Wirkstoff: Eisen-III-phosphat
Bio Zulassung: Ja
Für: Blumen/Pflanzen Gemüse Obst Beete Zierpflanzen Agrarbereich Landwirtschaft
Zulassungsnummer: 008201-00
Inhalt: 900,00 g

Flyer Kauf, Anwendung und Lagerung von Pflanzenschutzmitteln

Sicherheitsdatenblatt Etisso Schnecken Linsen