• Willkommen
Artikelnummer: 135452
EAN: 4013441004045

Ratron Giftweizen 1 kg

19,39 €
19,39 € pro 1 kg

inkl. 19% USt. , inkl. Versand(DHL Paket)

sofort verfügbar Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Stk


Schnellwirkender Getreideköder zur gezielten Feld-, Erd- und Rötelmausbekämpfung im Ackerbau, Grünland (Wiesen und Weiden sowie Flughafengelände), im Forst, Weinbau, Obst-, Gemüse- und Zierpflanzenbau sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus.



  • Zulassungsnummer BVL 034041-00/00
  • Innovative Formulierungstechnologie verhindert Wirkstoffausgasung vor Köderaufnahme
  • Keine Sekundärvergiftungsgefahr


Wirkstoff:

25 g/kg Zinkphosphid


Eigenschaften und Wirkungsweise:

Ratron Giftweizen ist ein schnell wirkender, anwendungsfertiger Weizenköder mit dem Wirkstoff Zinkphosphid (25 g/kg) zur Bekämpfung von Feld-, Erd- und Rötelmäusen. Ratron Giftweizen ist besonders feuchtigkeitsbeständig und nicht keimfähig.
Durch eine innovative Formulierungstechnologie wird eine Wirkstoffausgasung vor Köderaufnahme, auch durch den Einfluss von Bodenfeuchtigkeit, verhindert. Dies bedeutet eine deutliche Verringerung der Köderscheu durch Mäuse und einen zusätzlichen Schutz für den Anwender. Die volle Wirkung und Attraktivität bleibt bis zur Aufnahme durch die Mäuse erhalten.
Erst durch den Einfluss von Magensäure nach der Aufnahme setzt die Wirkung des Köders ein. Der Wirkstoff Zinkphosphid entwickelt im Magen der Mäuse unter Einfluss der Magensäure Phosphin (Phosphorwasserstoff). Phosphin ist ein sehr starkes Stoffwechsel- und Nervengift und tötet Mäuse innerhalb von 1 bis ca. 3 Stunden. Der Wirkstoff wird dabei vollständig abgebaut und kann deshalb keine Sekundärvergiftungen verursachen.


Gebrauchsanleitung:

Ratron Giftweizen ist im Acker-, Obst-, Gemüse- und Zierpflanzenbau (im Freiland als auch im Gewächshaus), im Weinbau sowie Grünland (Wiesen und Weiden als auch Flughafengelände) (BVL, amtliche Zulassungsnummer: 034041-00/00) zugelassen.
Gegen Feld-, Erd- und Rötelmäuse werden in jedes Mäuseloch 5 Körner
Ratron Giftweizen gestreut. Die Dosierung entspricht bei mittlerem Befall etwa einer Aufwandmenge von 1 - 2 kg/ha.
Durch den Einsatz einer Giftlegeflinte beim verdeckten Ausbringen von
Ratron Giftweizen in die Mäuselöcher wird der Zeitaufwand gegenüber anderen Verfahren erheblich verringert. Hierbei kommt der Anwender bei sachgerechter Anwendung gemäß Gebrauchsanleitung zudem nicht in Berührung mit dem Köder.
Um eine optimale Wirkung von
Ratron Giftweizen zu gewährleisten, sollte es 3-4 Tage nach der Ausbringung trocken bleiben.

Es wird an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die offene Auslage verboten ist. Dies bedeutet, dass Ratron Giftweizen wie jedes andere Giftweizenprodukt nicht breitwürfig gestreut werden, sondern nur verdeckt (unterirdisch) ausgebracht werden darf.


Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Warnhinweise und -symbole beachten.

Merkmale
Art: Rattenköder Rodentizid
Inhalt: 1 kg
Wirkstoff: Zinkphosphid
Inhalt:1,00 kg
Kunden kauften dazu folgende Produkte
Dr. Stähler Ameisen-Ex Granulat 250 g
11,14 € *
4,46 € pro 100 g
Ratron Pasten Power-Pads 29 ppm 2505 g Eimer
35,59 € *
14,21 € pro 1 kg